Peru - Auf dem Lares Trek durch das Heilige Tal nach Machu Picchu

Komfortable Lodges & Hotels sind Ausgangspunkt für tägliche Wanderungen zu entlegenen Pässen mit herrlichen Ausblicken auf Wasserfälle, schneebedeckte Gipfel und türkisfarbene Gletscherseen und zu kleinen Hochlanddörfern, in denen Weber und Bauern noch nach alten Traditionen leben. Auch die Inka haben Ihre Spuren hinterlassen und so treffen Sie auf alte und faszinierende Ruinenanlagen. Die bekannteste und wohl schönste davon ist Machu Picchu, eingebettet in eine unvergleichliche Bergkulisse.
Die lokale Bevölkerung ist in das Projekt mit eingebunden und mit Ihrer Teilnahme sichern Sie nachhaltig Arbeitsplätze und fördern soziale Projekte.
Ein intensives Erlebnis in einer unvergleichlichen Landschaft wird unvergessliche Eindrücke bei Ihnen hinterlassen.

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Cusco – Lamay (M/A)
Im Dorf Ayarcancha beginnt Ihre Wanderung hinauf zum Challwaccasa Pass (4.250 Meter) mit herrlicher Aussicht auf die Vilcabamba Gebirgskette. Abwärts geht es in das Dorf Viacha und auf einem Inkapfad zu eindrucksvollen Terrassenanlagen und Ruinen einer Inkasiedlung, die über dem malerischen Dorf Pisac thronen. In Pisac besuchen Sie noch den bekannten Markt 450 Hm auf, 1280 Hm ab, Gehzeit 6-7 h.
Optional: Genießen Sie einen entspannten Vormittag in der Lamay Lodge, bevor Sie nach Viacha fahren, wo Sie auf die restliche Gruppe treffen und gemeinsam zu den Ruinen und Pisac wandern. 930 Hm ab.

Ü: Lamay Lodge

2. Tag: Lamay – Lares Trek – Huacawasi (F/M/A)
Ihre Wanderung beginnt in Quiswarani (3.829 Meter). Durch ein kleines Tal mit malerischen Seen und grasenden Alpacaherden geht es hinauf zum Huchuccasa Pass (4.414 Meter). Genießen Sie eine fantastische Aussicht auf die umliegenden Berge und türkisfarbene Seen, bevor Sie weiter zum Phonaccasa Pass (4.387 Meter) wandern. Von hier aus geht es hinunter zum Qeywaqocha See und zum Dorf Qelqena, wo Ihr Fahrer auf Sie wartet und in das Weberdorf Huacawasi bringt. 580 Hm auf, 770 Hm ab, Gehzeit ca. 8 h.
Optional: In Ancasmarca (4.044 Meter) erkunden Sie eine Inkaanlage und fahren über den Lares Pass nach Cuncani (3.884 Meter). Sie wandern bergauf bis zum Cruzccasa Pass (4.188 Meter) mit wunderschönem Blick auf den Veronica Gipfel und erhalten interessante Einblicke in das harte Landleben der Einheimischen. Abstieg zu Ihrer Unterkunft. 304 Hm auf, 390 Hm ab, Gehzeit ca. 5 h.

Ü: Huacawasi Lodge

3. Tag: Huacawasi – Lares Trek – Ollanta (F/M/A)
Huacawasi ist ein traditionelles Weberdorf in dessen Dorfleben Sie eintauchen. Weiter wandern Sie hinauf zum Ipsaycocha Pass (4.442 Meter) mit atemberaubenden Ausblicken auf die umliegenden Berge. Weiter geht es zum Ipsaycocha See (4.292 Meter). Hier sehen Sie ev. Kondore, die am Himmel ihre Kreise ziehen. Abwärts wandern Sie in das Dorf Patacancha (3.848 Meter), wo auch hochwertige Weberware erzeugt wird. Von hier Fahrt nach Ollantaytambo, eine immer noch bewohnte alte Inkastadt. 642 Hm auf, 594 Hm ab, Gehzeit 6-7 h.

Ü: Hotel in Ollanta

4. Tag: Ollanta – Aguas Calientes (F/M/A)
Von Pallata (3.120 Meter) wandern Sie nach Pumamarca, eine kleine, wenig besuchte Inkaanlage über dem Patacancha Tal. Auf einem alten Inkatrail gehen Sie abwärts nach Ollantaytambo und besichtigen dort eine gewaltige Inkafestung. Nachmittags Fahrt mit dem Zug nach Aguas Calientes. 80 Hm auf, 408 Hm ab, Gehzeit 4-5 h.

Ü: Inkaterra Machu Picchu Pueblo

5. Tag: Machu Picchu – Cusco (F/M)
Früh morgens erkunden Sie mit Ihrem Führer Machu Picchu. Im Anschluss können Sie zum Huayna Picchu aufsteigen. Die Anstrengung wird belohnt mit einem herrlichen Blick auf Machu Picchu und die umliegenden Gebirgszüge. Nachmittags Rückfahrt nach Ollanta und weiter nach Cusco (Ankunft ca. 19.30 Uhr).

 

Leistungen:
Trekkingtour ab/bis Cusco mit englischsprechender Reiseleitung, Transfers, Gepäcktransport (außer Tagesrucksack), Übernachtungen in komfortablen Lodges bzw. Hotels; Verpflegung (F=Frühstück, M=Mittagessen/Picknick, A=Abendessen); Ausflüge lt. Programm, Nationalparkgebühren & Eintrittsgelder; Trinkgeld für Personal (außer Reiseleiter).

Nicht eingeschossen:
Getränke; Trinkgeld Reiseleiter; persönliche Ausgaben.

Teilnehmer: Bis 4 Wochen vor Abreise zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen, max. 16 Personen pro Gruppe

Hinweis:
• Diese Reise hat feste Abfahrtstermine.
• Alleinreisende können sich ein Doppelzimmer teilen und den Einzelzimmerzuschlag sparen
• Für ein noch intensiveres Erlebnis des Heiligen Tals empfehlen wir die 7-Tagestouren mit weiteren sehr schönen Wanderungen. Fragen Sie uns nach einem Angebot

Anforderungen: Technisch leichte bis anstrengende Bergwanderung mit höchstem Punkt auf 4.442 Meter. Gesundheit und eine Grundkondition werden vorausgesetzt. Zur Höhenanpassung werden 1-2 Nächte vor Tourbeginn in Cusco empfohlen. Am Tag vor Tourbeginn findet eine Infoveranstaltung im Hotel Mercado statt.
Eine Auslandskrankenversicherung mit Bergung ist erforderlich.

Bitte fragen Sie uns nach aktuellen Terminen und Preisen!

Nähere Informationen zu dieser Peru Rundreise und anderen Reisebausteinen für Ihre Südamerika Individualreise können Sie gerne bei uns telefonisch unter 0211-36779484 oder über unser Kontaktformular erfragen. Für ein persönliches Angebot senden Sie uns bitte eine Reiseanfrage.