Sri Lanka - 15 Tage Kleingruppenreise: Jaffna

Magische Momente
• Ouvertüre im Liegen: die vorgewärmte Kuschelzone am Negombo Beach.
• Romantiksafari durch den Wilpattu-Nationalpark.
• Alle Jubeljahre kommt ein Boot nach Delft. Heute wir.
• Kurzurlaub an der Autobahn aus Zaubersand und Palmen.
• Noch 200 Meter zu den Lustgärten und Wolkenmädchen, allerdings senkrecht.
• Das Licht in der Höhle: der Goldene Tempel von Dambulla.
• Die Hot Wells von Trincomalee, das Lourdes Sri Lankas.
• So viel Zeit muss sein: 10 Sekunden für Buddhas oberen Eckzahn.
• Botanisches Feuerwerk im schönsten Garten Asiens

1. Tag: Abreise
Der Flieger startet am Abend in Frankfurt mit dem ersten Etappenziel Delhi.

2. Tag: Colombo - Negombo (A)
Sie werden von Ihrem Reiseleiter in Colombo empfangen und beginnen Ihre Reise durch den Inselstaat. Auf dem Weg zu Ihrem Hotel begeben Sie sich auf eine ca. einstündige Stadtrundfahrt durch die sympathische Hafenstadt Negombo. Zimt war der einstige Exportschlager und verhalf dem kleinen Ort zum Aufstieg zu einer Handelsstadt. Heute lebt die Stadt hauptsächlich vom Fischfang, der auch in der Lagune von Negombo betrieben wird.
In Ihrer Unterkunft angekommen, ist es an der Zeit, singhalesische Köstlichkeiten zu probieren.

1 Ü: Beacon Beach Hotel

3. Tag: Negombo - Anuradhapura - Wilpattu-Nationalpark (F/A)
Heute verlassen Sie die Küste und fahren nach Anuradhapura, der ersten Hauptstadt des antiken Sri Lanka. Auf einer Erkundungstour sehen Sie unter anderem den über 2.200 Jahre alten heiligen Bodhibaum sowie die Überbleibsel des alten Brazen-Palastes mit seinen 1.600 Steinsäulen. Nachmittags erreichen Sie den Wilpattu-Nationalpark, was so viel bedeutet wie »Land der Seen«. Sie steigen um in ein Allradfahrzeug und unternehmen eine Pirschfahrt. Mit etwas Glück können Sie heute vielleicht einen Leoparden sehen, denn dafür ist der Park bekannt.

1 Ü: Lakeside Hotel

4. Tag: Anuradhapura - Thanthirimale - Mannar - Jaffna (F/A)
Sie setzen Ihre Reise fort und besuchen den Tempel Thanthirimale. Dieser ist für seine vielzähligen Buddha-Statuen und den fast 14 Meter langen liegenden Buddha bekannt. Die Samadhi-Statue ist von einigen Bildern umgeben. Sie habengenug Zeit, sich hier in Ruhe umzusehen, bevor die Fahrt in Richtung Mannar weitergeht. Mannar ist berühmt für seine riesigen Baobab-Bäume. In Sri Lanka nennt man den Baobab auch »Elefantenbaum«, da die Rinde an die Haut eines Elefanten erinnert. Nachdem Sie sich auch die Festung aus dem 16. Jahrhundert angeschaut haben, fahren Sie weiter nach Jaffna zur Nordspitze Sri Lankas.

3 Ü: Jetwing Jaffna Hotel

5. Tag: Jaffna (F/A)
Als Erstes steht heute eine Erkundungstour durch Jaffna auf dem Programm. Nallur Kandaswarmy Kovil ist der bedeutendste Hindu-Tempel im Norden Sri Lankas. Wenn Sie möchten, spricht der Priester auch gern einen Segen für Sie aus. Die Festung von Jaffna hat eine bewegte Geschichte hinter sich, denn sie wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder von verschiedenen Völkern eingenommenÜber den alten Hafen Dambakola Patuna erreichen Sie Keerimalai. Den Thermalquellen von Keerimalai sagt man eine heilende Wirkung für die verschiedensten Krankheiten nach. Am späten Nachmittag besuchen Sie Point Pedro. Hier bilden riesige Sanddünen die Grenze zum Meer. Letztes Highlight für heute: die Bibliothek von Jaffna. Als eine der größten in ganz Asien mit über 97.000 Büchern müssen Sie die natürlich gesehen haben.

6. Tag: Delft - Nagadeepa (F/PL/A)
Von Punkuduthivu setzen Sie per Boot nach Delft über. Die tropische Insel ist von Korallenbänken und seichtem Meerwasser umgeben. Einige wenige Tamilenleben im Norden der Insel, und dort werden Sie auch schon erwartet. Eine Familie lädt Sie sogar in ihr Haus ein und berichtet Ihnen von ihrem Alltag auf der Insel. Dann geht es mit dem Boot weiter zur Insel Nagadeepa, wo Sie den buddhistischen und den hinduistischen Tempel besuchen. Zu guter Letzt bringt Sie das Boot wieder zurück zum Festland.

7. Tag: Jaffna - Trincomalee (F/A)
Heute geht es unweigerlich gen Süden. Über Chavakacherireisen Sie weiter nach Kilinochchi. Hier sieht man noch ganz deutlich die Spuren des Bürgerkriegs, die Stadt findet nur langsam in ein geordnetes Leben zurück. So beklemmend dies für uns Europäer auch sein mag, es gehört zur jüngeren Geschichte Sri Lankas. Hier wird Ihnen sicherlich ganz deutlich bewusst, wieviel Glück wir doch haben, in einem friedlichen und hoch entwickelten Land leben zu dürfen. Es ist erstaunlich, mit welcher Stärke die Singhalesen dieses Kapitel in ihrer Geschichte bewältigt haben. Am Ende Ihrer heutigen Etappe sieht die Welt gleich viel schöner aus. In Trincomalee an der Ostküste Sri Lankas erwarten Sie ein unendlich langer Sandstrand und die blauen Fluten des Indischen Ozeans. Es lohnt sich heute wirklich, die Koffer auszupacken, denn an diesem schönen Ort bleiben Sie für die nächsten drei Nächte

3 Ü: Anilana Nilaveli Resort

8. Tag: Trincomalee (F/A)
Trinco, wie Trincomalee von den Einheimischen liebevoll genannt wird, war schon zu Zeiten der alten Könige ein bedeutender Hafen. Aber nicht nur für die Schifffahrt war und ist die Stadt bedeutend, sondern sie ist auch ein religiöses Zentrum für Hindus und Buddhisten gleichermaßen. Hier lässt sich live erleben, dass es durchaus möglich ist, dass beide Religionen friedlich zusammenleben. Nach der Erkundungstour am Vormittag kehren Sie zum Hotel zurück.

9. Tag: Trincomalee (F/A)
Sie können endlich mal ganz in Ruhe ausschlafen und ein bisschen Privatsphäre genießen. Der Strand und das Hotel bieten Ihnen den passenden Rahmen dafür.
Am späten Nachmittag möchte Ihnen Ihr Reiseleiter aber noch einige Fischer im Dorf vorstellen. Die gehen nämlich abends auf Fischfang und können Ihre Hilfe beim Ablegen sehr gut gebrauchen.

10. Tag: Trincomalee - Polonnaruwa - Habarana (F/A)
Nun wird es aber langsam Zeit, die Koffer wieder zu packen und die Küste zu verlassen. Es gibt ja noch so viel mehr zu entdecken – Polonnaruwa zum Beispiel. Die zweite Hauptstadt Sri Lankas hatte ihre Blütezeit zwischen dem 10. und dem 12. Jahrhundert n.Chr. und gehört ebenfalls seit 1982 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Während Ihrer Erkundungstour durch die mittelalterliche Stadt sehen Sie unter anderem die beeindruckenden Häuser Lankatilake, Tivanka und Thuparama. Dann geht es auch schon weiter nach Habarana, Ihrer Basis für die kommenden zwei Tage.

2 Ü: Chaaya Village Habarana

11. Tag: Sigiriya - Minneriya-Nationalpark (F/A)
Sie erklimmen die beeindruckende Felsenfestung von Sigiriya. Der gewaltige Löwenfelsen ragt ca. 200 Meter senkrecht aus dem Erdboden empor und ist schon von weitem deutlich zu erkennen. Etwa auf halber Höhe des Anstiegs besichtigen Sie die gut erhaltenen Fresken der Wolkenmädchen und die sogenannte Spiegelwand, deren graffitiartige Inschriften noch heute eine große Bedeutung für die Erforschung der singhalesischen Sprache haben.
Im Minneriya-Nationalpark steigen Sie in Allradfahrzeuge um und erleben eine abenteuerliche Safari. Der Park ist ein ausgewiesenes Schutzgebiet für Elefanten, und mit etwas Glück sehen Sie neben den grauen Dickhäutern auch Lippenbären, Leoparden und Wasserbüffel.

12. Tag: Habarana - Dambulla - Kandy (F/M/A)
Der Felsentempel von Dambulla steht heute auf unserem Programm. Der gesamte Tempel wurde in einem riesigen Felsen errichtet. Genau genommen besteht der Komplex aus 80 einzelnen Höhlentempeln mit beeindruckenden Wand- und Deckenmalereien.
Auf der Weiterfahrt nach Kandy machen Sie halt in Matale. Hier besuchen Sie einen Gewürzgarten und erfahren Wissenswertes über regionale Gewürze sowie deren Heilkräfte und Einsatzmöglichkeiten außerhalb der Küche. Ihr neu gewonnenes Wissen können Sie auch gleich bei einer kleinen Kochsession in die Praxis umsetzen und natürlich auch probierenAm Nachmittag treffen Sie in Kandy ein. Malerisch zwischen grünen Hügelketten und nebelverhangenen Bergen gelegen, ist Kandy Synonym für Prunk und Herrlichkeit der Hauptstadt des letzten singhalesischen Königs. Sie erkunden den zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Tempelbezirk mit dem sogenannten heiligen Zahntempel, in dem der Überlieferung zufolge der obere linke Eckzahn Buddhas aufbewahrt wird, und wohnen der täglichen zeremoniellen Huldigung der Reliquie bei.

2 Ü: Thilanka Hotel

13. Tag: Kandy (F/A)
Dieser Morgen beginnt mit einer Yogaübung Es geht entspannt weiter. Der Botanische Garten von Peradeniya wurde einst von einem singhalesischen König als Lustgarten angelegt und später von den Briten erweitert. Der Garten mit einer Fläche von ca. 60 Hektar gilt als einer der schönsten in ganz Asien. Den Nachmittag können Sie ganz nach Lust und Laune selbst gestalten. Sie können zum Beispiel über den Markt schlendern und dem Edelsteinmuseum oder dem Kunst- und Handwerkszentrum einen Besuch abstatten. Am Abend ist Showtime angesagt. Freuen Sie sich auf traditionelle Tänze, Akrobatik und einen Feuerlauf.

14. Tag: Kandy - Colombo (F/A)
Der Bus fährt Sie nach Colombo und Sie haben natürlich auch noch genügend Zeit, um die Hauptstadt Sri Lankas zu erkunden. Wie viele andere asiatische Großstädte hat sich auch Colombo in den letzten Jahren gewaltig verändert. Aber hier und da ist noch der alte Charme der Stadt sichtbar. Es gibt noch etliche schöne Kolonialgebäude aus britischer Zeit, und auch den hundertjährigen Uhrturm können Sie bestaunen. Auf dem Pettah-Markt haben Sie noch mal die Chance, um ein paar schöne Mitbringsel zu feilschen. Zum Abendessen sind Sie zurück in Ihrem Hotel und können die tollen Erlebnisse der letzten Tage noch einmal Revue passieren lassen.

1 Ü: Mount Lavinia Hotel

15. Tag: Heimreise (F)
Am heutigen Tag treten Sie leider schon die Heimreise an. Ihr Reiseleiter sagt Auf Wiedersehen. Bis zum nächsten Mal in Sri Lanka.

Leistungen:
Linienflug mit Air India von Frankfurt über Delhi nach Colombo und zurück, Rail & Fly innerhalb Deutschlands, Reiseminibus mit Klimaanlage, Übernachtungen in Hotels und Resorts, Mahlzeiten wie angegeben (F=Frühstück, M=Mittagessen, PL= Picknick Lunch, A=Abendessen), 1 Safari im Geländewagen im Wilpattu-NP, 1 Safari im Geländewagen im Minneriya-NP, 1 Bootsfahrt in Negombo, 1 Bootsfahrt nach Delft und Nagadeepa, 1 Yogastunde in Kandy, Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder, Reiseliteratur, 100 m² Regenwald auf Ihren Namen, Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

Nicht eingeschlossen:
Weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausganben

Teilnehmer:
Garantierte Durchführung, max. 12 Teilnehmer

Hinweis:
• Diese Reise hat feste Abfahrtstermine. Bitte sprechen Sie uns darauf an!
• Es besteht die Möglichkeit ein Anschlussprogramm zu buchen, z.B. 4 Tage Indischer Ozean

Bitte fragen Sie uns nach aktuellen Terminen und Preisen!
Nähere Informationen zu dieser Sri Lanka Rundreise und anderen Reisebausteinen für Ihre Asien Individualreise können Sie gerne bei uns telefonisch unter 0211-36779484 oder über unser Kontaktformular erfragen. Für ein persönliches Angebot rufen Sie uns an oder senden Sie uns bitte eine Reiseanfrage.