Sri Lanka - 16 Tage Kleingruppenreise: Kandy

Magische Momente
• Erleuchtung in Anuradhapura: Ankunft in einem Glanzstück des antiken Sri Lanka.
• Nur 1.840 Stufen zur aussichtsreichen Wiege des Buddhismus.
• Lustgärten, Wolkenmädchen, Spiegelwand und nebenbei Weltkulturerbe.
• Wo stehen die berühmten goldenen Tempel? Alle unter der Erde.
• Echt scharf, gute Küche bei einer sri-lankischen Familie.
• Wenn das Buddha wüsste: ein eigener Tempel für seinen Eckzahn.
• Kornblumenblau sind die schönsten Saphire.
• Selbst pflücken oder selbst trinken? Im Hochland des blumigen First Flush.
• Am Ende der Welt auf Wolke sieben.
• Hier bleib ich für immer: die Schiffscontainer im Regenwald.
• Altstadt hinter Festungsmauern, das tolle Erbe der Holländer.

1. Tag: Abreise
Nun endlich ist es so weit! Der Flieger startet am Abend in Frankfurt mit dem ersten Etappenziel in Delhi. Machen Sie es sich an Bord bequem. Schon in wenigen Stunden werden Sie in den Tropen sein.

2. Tag: Colombo (A)
Nach der Landung auf dem Flughafen von Colombo kurz nach 16 Uhr werden Sie mit einem Lächeln von Ihrem Reiseleiter empfangen und beginnen Ihre Reise durch den Inselstaat. Auf dem Weg zu Ihrem Hotel besichtigen Sie den östlich von Chilaw gelegenen Munneswaram-Tempel. Der Hindu-Tempel zählt zu den fünf wichtigsten Shiva-Tempeln in Sri Lanka.
In Ihrer Unterkunft angekommen, ist es an der Zeit, singhalesische Köstlichkeiten zu probieren. Die frischen Meeresfrüchte und Currys sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

1 Ü Anantaya Resort & Spa

3. Tag: Chilaw - Anuradhapura - Mihintale - Sigiriya (F/M/A)
Heute verlassen Sie die Küstenregion erst einmal und fahren durch die Trockenzone an Reisfeldern und künstlichen Wasserstaubecken vorbei nach Anuradhapura (UNESCO-Weltkulturerbe). Halten Sie unterwegs die Augen offen, denn in der Nähe der Staubecken bekommen Sie mit etwas Glück ein paar Warane, Wasserbüffel und Affen vor die Linse. In Anuradhapura sehen Sie auf einer Erkundungstour unter anderem den über 2.200 Jahre alten heiligen Bodhibaum, die Überbleibsel des alten Brazen-Palastes und den im 2. Jahrhundert v.Chr. errichteten alles überragenden Ruwanwelisaya-Stupa. Zum Abschluss besichtigen Sie die Felsentempel von Isurumuniya mit ihren interessanten Reliefs.
Sammeln Sie mittags noch mal Ihre Kräfte, denn für das auf einem Felsen thronende Kloster Mihintale müssen Sie einigermaßen fit sein. Eine große Treppe mit 1.840 Granitstufen führt auf den Gipfel. Oben angekommen, werden Sie mit Sicherheit keinen einzigen Schritt bereuen, denn der Ausblick auf die Landschaft ist grandios. Mihintale gilt als die Wiege des Buddhismus in Sri Lanka und gehört zu den heiligsten Stätten der Insel. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Sigiriya, das Sie gegen Abend erreichen.

2 Ü Aliya Resort & Spa

4. Tag: Sigiriya - Hiriwadunna - Polonnaruwa (F/M/A)
Etwas Ausdauer benötigen Sie für den Besuch der Felsenfestung von Sigiriya. Der gewaltige Löwenfelsen ragt ca. 200 Meter senkrecht aus dem Erdboden empor und ist schon von weitem deutlich zu erkennen. Etwa auf halber Höhe des Anstiegs besichtigen Sie die gut erhaltenen Fresken der Wolkenmädchen und die sogenannte Spiegelwand. Im Anschluss machen Sie einen Abstecher in das nahe gelegene Dorf Hiriwadunna. Hier bekommen Sie einen guten Eindruck, wie sich das Leben auf dem Land abspielt. Sie besichtigen zunächst einen kleinen buddhistischen Tempel und erkunden dann per Traktor die nähere Umgebung. Später setzen Sie per Boot auf die andere Seite des Flusses über. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Polonnaruwa. In Sri Lanka fährt man gern Fahrrad. Also machen Sie es den Singhalesen gleich und erkunden Sie auf diese Weise die Stadt. Die Ruinen sind recht gut erhalten und zeugen unter anderem von der fortschrittlichen Bewässerungstechnik der damaligen Zeit.

5. Tag: Minneriya-Nationalpark (F/M/A)
Nach so vielen kulturellen Highlights entdecken Sie heute mit dem Minneriya-Nationalpark auch die wunderschöne Natur Sri Lankas. Vorher sind Sie allerdings noch zu einem Mittagessen bei einer Familie eingeladen. Auf dem lokalen Markt kaufen Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter die Zutaten für das Mittagessen und ein landestypisches Geschenk für Ihre Gastgeber. Später erreichen Sie das abgelegene Dorf Ginidamana Nelumwewa, das während des Bürgerkriegs zwischen 1983 und 2009 ein Grenzdorf war. Dort werden Sie von Ihren Gastgebern freundlich empfangen und bereiten gemeinsam ein köstliches Mittagessen zu.
Dann geht es weiter zum Minneryia-Nationalpark, einem ausgewiesenen Schutzgebiet für Elefanten. Hier unternehmen Sie eine ca. zweieinhalbstündige Safari im Geländewagen und sehen mit etwas Glück neben den grauen Dickhäutern auch Lippenbären, Leoparden und Wasserbüffel. Am späten Nachmittag kehren Sie nach Polonnaruwa zurück.

1 Ü: The Lake Hotel

6. Tag: Polonnaruwa - Dambulla - Kandy (F/M/A)
Der Felsentempel von Dambulla steht heute auf Ihrem Programm. Der gesamte Tempel wurde in einem riesigen Felsen errichtet. In dem größten und prächtigsten Höhlentempel befinden sich annähernd 60 lebensgroße Buddha-Statuen. Auf der Weiterfahrt nach Kandy machen Sie halt in Matale. Hier besuchen Sie einen Gewürzgarten und erfahren Wissenswertes über regionale Gewürze sowie deren Heilkräfte und Einsatzmöglichkeiten außerhalb der Küche. Am Nachmittag treffen Sie in Kandy ein. Sie erkunden den zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Tempelbezirk mit dem sogenannten heiligen Zahntempel, in dem der Überlieferung zufolge der obere linke Eckzahn Buddhas aufbewahrt wird, und wohnen der täglichen zeremoniellen Huldigung der Reliquie bei. Später am Abend erleben Sie dann eine farbenfrohe Darbietung traditioneller Tänze und Akrobatik.

2 Ü: Kaya Residence

7. Tag: Kandy (F/M/A)
Dieser Morgen beginnt mit einer Yogaübung. Es geht entspannt weiter. Der Botanische Garten von Peradeniya wurde einst von einem singhalesischen König als Lustgarten angelegt und später von den Briten erweitert. Der Garten mit einer Fläche von ca. 60 Hektar gilt als einer der schönsten in ganz Asien und beherbergt eine atemberaubende Vielfalt an Bäumen, Pflanzen und Blumen.
Den Nachmittag können Sie ganz nach Lust und Laune selbst gestalten. Sie können zum Beispiel über den Markt schlendern und dem Edelsteinmuseum oder dem Kunst- und Handwerkszentrum einen Besuch abstatten. Das Abendessen wird Ihnen in einem Restaurant in der Stadt serviert.

8. Tag: Kandy - Nuwara Eliya (F/M/A)
Durch eine atemberaubend schöne Landschaft mit grünen Hügelketten und Teeplantagen fahren Sie heute auf der kurvenreichen Straße von Kandy nach Nuwara Eliya. Im 19. Jahrhundert als Erholungsort für britische Kolonialbeamte gegründet, ist Nuwara Eliya noch heute wegen seines angenehmen Bergklimas und der schönen Aussicht ein beliebter Urlaubsort. Nuwara Eliya ist auch das Zentrum von Sri Lankas Teeproduktion. Gegen Mittag besuchen Sie eine Teeplantage sowie eine Teefabrik und erfahren, wie Teeblätter gesammelt und verarbeitet werden. Im Anschluss erreichen Sie die Heritance Tea Factory und unternehmen einen Spaziergang über das weitläufige Gelände. Zum Abschluss des Rundgangs pflanzen Sie eine Teepflanze

1 Ü Heritance Tea Factory

9. Tag: Horton-Plains-Nationalpark, Zugfahrt nach Bandarawela (F/PL/A)
Nach einem frühen Start in den Tag steht heute wieder Natur auf dem Programm. Für eine Teilstrecke der Anfahrt zum Horton-Plains-Nationalpark steigen Sie in Kleinbusse um, da diese die sehr steile und kurvige Straße besser bewältigen können. Der Horton-Plains-Nationalpark liegt ca. 2.130 Meter über dem Meeresspiegel und besteht aus nebligen Graslandschaften mit kargen Bäumen und eiskalten Bächen. Auf der ca. zwei bis dreistündigen Wanderung durchqueren Sie ein ausgewaschenes Flussbett und treffen unterwegs vielleicht auf Schlankloris und Sambar-Hirsche. Das Highlight dieser Wanderung ist allerdings der Aussichtspunkt »World's End«. Gegen Mittag erreichen Sie Pattipola, den höchstgelegenen Bahnhof Sri Lankas. Hier steigen Sie in den Zug nach Bandarawela. Vor Ihnen liegt einer der schönsten Streckenabschnitte der Insel. Am Nachmittag treffen Sie in Bandarawela ein und fahren anschließend mit dem Bus zu Ihrer Unterkunft.

2 Ü: Villa Perpetua

10. Tag: Bandarawela (F/A)
Gut erholt unternehmen Sie am Vormittag einen ca. einstündigen Spaziergang zum Little Adam's Peak. Der Weg ist relativ flach und breit, bis Sie auf halber Strecke Betonstufen erreichen, die Sie hinauf zum Gipfel führen. Von hier aus haben Sie einen tollen Panoramablick auf die umliegenden Berge. Auf dem Rückweg zu Ihrer Unterkunft machen Sie gegen Mittag halt in einem kleinen Dorf, in dem viele Teepflücker leben. Danach besuchen Sie einen kleinen Hindu-Tempel und erhalten den Segen des Tempel-Oberhauptes. Am Nachmittag kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück.

11. Tag: Bandarawela - Kataragama -Yala-Nationalpark (F/M/A)
Auf der Fahrt nach Kataragama legen Sie unterwegs einen Fotostopp am Ravana-Wasserfall ein. Anschließend setzen Sie Ihre Reise in Richtung Süden fort. Das letzte Teilstück der Straße nach Kataragama führt bereits durch dichten Dschungel, sodass Sie vielleicht schon jetzt Axishirsche, Pfauen oder wilde Elefanten zu Gesicht bekommen. In Kataragama angekommen, besichtigen Sie den berühmten Kataragama-Tempel, der von Hindus, Buddhisten, Muslimen und der indigenen Vedda-Bevölkerung gleichermaßen verehrt wird. Sie besuchen den hinduistischen Maha-Devale-Schrein und erleben sogar eine Puja-Zeremonie. Nach diesem kleinen Exkurs in die Rituale der hinduistischen Religion folgt eine ca. dreistündige Safari im Geländewagen durch den Yala-Nationalpark. Der Park ist das älteste Naturschutzgebiet Sri Lankas und bietet die besten Chancen, einen Leoparden zu sehen. Aber auch viele andere Tiere wie wilde Elefanten, Wasserbüffel, Hirsche, Krokodile sowie unzählige Vogelarten sind hier zu Hause.

1 Ü: Mandara Rosen

12. Tag: Kataragama - Sinharaja-Nationalpark (F/M/A)
Sie verlassen Kataragama und fahren weiter in Richtung Sinharaja-Nationalpark. Unterwegs besuchen Sie das Elephant Transit Home in Udawalawe. Hier finden seit dem Jahr 1995 verwaiste Elefantenbabys ein neues Zuhause und werden schrittweise auf ihre Auswilderung in die Nationalparks vorbereitet. Am frühen Nachmittag erreichen Sie schließlich Ihre Unterkunft im Sinharaja-Nationalpark. Genießen Sie die einzigartige Regenwald-Stimmung und lauschen Sie den entspannenden Geräuschen der Natur.

1 Ü: Rainforest Ecolodge

13. Tag: Sinharaja-Nationalpark - Matara (F/M/A)
Früh aufstehen lohnt sich, denn der Sinharaja-Nationalpark ist eines der letzten großen zusammenhängenden Regenwaldgebiete auf Sri Lanka. Ziehen Sie sich bequeme Schuhe an, denn vormittags unternehmen Sie eine zwei- bis zweieinhalbstündige Wanderung durch den nebelverhangenen Regenwald. Schließen Sie während einer Pause mal die Augen und lauschen Sie den Geräuschen des Waldes. Im Anschluss werden Sie an die Südküste in die Nähe des kleinen Fischerdorfes Mirissa gebracht. Strand und Swimmingpool locken.

2 Ü: Hotel Amaloh by Jetwing

14. Tag: Matara -Galle (F/A)
Nach all den vielen Eindrücken haben Sie mal wieder einen entspannten Morgen verdient. Am späten Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug in die alte portugiesische Hafenstadt Galle. Galle war einst der Haupthafen von Sri Lanka und ist heute vor allem für seine handgefertigten Spitzendecken bekannt. Im Anschluss besuchen Sie den Fischmarkt von Galle und erhalten einen Einblick in die tägliche Arbeit und das geschäftige Treiben der Fischhändler. Am frühen Nachmittag kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück.

15. Tag: Matara - Colombo (F/A)
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg in Richtung Colombo. Lassen Sie die grüne üppige Vegetation noch ein letztes Mal auf sich wirken. Auf einer Stadtrundfahrt am Nachmittag erkunden Sie die Highlights dieser Metropole: das Nationalmuseum, das hübsche Gangaramaya-Kloster und den stets geschäftigen Pettah-Basar. Besonders Zimt, Kardamom und Vanille aus der Region sind bekannt und haben Sri Lanka zum weltweiten Ruhm als »Gewürzinsel« verholfen. Zum Abendessen sind Sie zurück in Ihrem Hotel und können die tollen Erlebnisse der letzten Tage noch einmal Revue passieren lassen.

1 Ü: OZO Colombo Hotel

16. Tag: Heimreise (F)
Auf der Fahrt zum Flughafen müssen Sie sich langsam, aber sicher von Ihrem Fahrer und Reiseleiter verabschieden. Ihre Maschine startet voraussichtlich um 8:20 Uhr mit Zielort Delhi. Von dort aus nehmen Sie den Flieger nach Frankfurt mit einer geplanten Ankunft um ca. 18:15 Uhr.

Leistungen:
Linienflug mit Air India von Frankfurt über Delhi nach Colombo und zurück, Rail & Fly innerhalb Deutschlands, Reiseminibus mit Klimaanlage sowie Kleinbusse für die Fahrt in den
Horton-Plains-Nationalpark an Tag 9, Zugfahrt von Pattipola nach Bandarawela,
Übernachtungen in Hotels und Resorts, Mahlzeiten wie angegeben (F=Frühstück, M=Mittagessen, PL=Picknick Lunch, A=Abendessen), 1 Safari im Geländewagen im Minneriya-NP, 1 Safari im Geländewagen im Yala-NP, 1 Regenwaldwanderung im Sinharaja-NP, 1 Yogastunde in Kandy, Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder, Reiseliteratur, 100 m² Regenwald auf Ihren Namen, Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

Nicht eingeschlossen:
Weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

Teilnehmer:
Garantierte Durchführung, max. 12 Teilnehmer

Hinweis:
• Diese Reise hat feste Abfahrtstermine. Bitte sprechen Sie uns darauf an!
• Es besteht die Möglichkeit ein Anschlussprogramm zu buchen, z.B. 4 Tage Indischer Ozean.

Bitte fragen Sie uns nach aktuellen Terminen und Preisen!
Nähere Informationen zu dieser Sri Lanka Rundreise und anderen Reisebausteinen für Ihre Asien Individualreise können Sie gerne bei uns telefonisch unter 0211-36779484 oder über unser Kontaktformular erfragen. Für ein persönliches Angebot rufen Sie uns an oder senden Sie uns bitte eine Reiseanfrage.