Tanzania Wildnis - zwischen Kilimanjaro & Serengeti - 15 Tage

Auf dieser Tanzania Wildnis Reise erleben Sie ausgiebige Safari-Pirschfahrten durch die vier schönsten Nationalparks Tanzanias – den einzigartigen Ngorongoro Krater, die weltbekannte Serengeti sowie die Parks Lake Manyara und Tarangire – und bewundern Sie mit etwas Glück die berühmten Big Five. und zahlreiche andere Tierarten. In einer kleinen Strandlodge unter Palmen genießen Sie erholsame Tage am Indischen Ozean auf der Tropeninsel Zanzibar.

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt - Kilimanjaro
Am Abend Flug mit Ethiopian Airline via Addis Abeba nach Tansania.

2. Tag: Arusha (A).
Transfer vom Kilimanjaro Airport zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Arusha. Entspannen Sie im weitläufigen Garten oder am Pool.

2 Ü: Meru View Lodge

3. Tag: Arusha (F/M/A).
An den Hängen des mächtigen Mount Meru gedeiht bester Arabica-Kaffee, das wohl bekannteste Exportprodukt Tansanias. Bei Ihrem Rundgang bekommen Sie Einblick in die Kunst des Kaffeeanbaus. Von der Anpflanzung der Staude, über den Ernteprozess, bis hin zum Rösten der Bohne erfahren Sie alles Wissenswerte, was das Herz des Kaffeeliebhabers höher schlagen lässt.

4. Tag: Arusha - Lake Manyara Nationalpark (F/M/A).
Safari-Pirschfahrt im Lake Manyara NP, im Tal des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchs. Die vom Steilabbruch herab rieselnden Bäche speisen den flachen Sodasee und haben im Nordteil des Parks eine WAldoase mit üppiger Vegetation entstehen lassen. Im Park sind v.a. Elefanten, Büffel, Giraffen, Impalas, Löwen sowie unzählige Paviane beheimatet. Die Ufer des Manyara-Sees bieten zahlreichen Flamingos üppige Nahrung. An den Zuflüssen des Sees leben zahlreiche weitere Wasservögel. Flusspferde suchen im kühlen Nass Schutz von der brennenden Sonne. Über steile Serpentinen geht es am Abend hinauf ins Hochland, wobei sich Ihnen immer wieder spektakuläre Aussichten zurück in den Grabenbruch und auf den See eröffnen.

Ü: Endoro Lodge.

5. - 6. Tag: Lake Manyara Nationalpark - Serengeti (F/M/A).
Fahrt durch das Ngorongoro-Schutzgebiet in die Serengeti. Die Piste führt durch dichte Bergwälder entlang des Ngorongoro-Kraterrandes und hinab in die Kurzgrassavanne der Serengeti. Unterwegs bieten sich phantastische Ausblicke in die Caldera des Ngorongoro-Kraters, auf die mächtigen Vulkanberge des Hochlandes und über scheinbar unendliche Ebenen, welche nur hier und da von einzelnen „Kopjes“ – glatt geschliffenen Granithügeln – unterbrochen werden. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Wildtiere. Auf ihrer all-jährlichen wiederkehrenden großen Wanderung durchziehen abertausende Gnus, Zebras und Antilopen dieses weltweit einmalige Ökosystem. Löwen und Hyänen folgen den Herden auf der Suche nach Beute. Auf Safari-Pirschfahrten im Park können Sie mit großer Wahrscheinlichkeit auch Elefanten, Büffel, Giraffen, Strauße u.v.a. Tiere zu Gesicht bekommen, mit viel Glück vielleicht sogar Geparden auf der Jagd oder einen Leopard, welcher die Tagesstunden gern im Geäst eines Baumes verbringt. Auf Sandbänken entlang der Flüsse sonnen sich Krokodile, tiefere Gewässerabschnitte werden von dicht gedrängten Flusspferdherden bevölkert.

2 Ü: Serengeti View Camp.

7. Tag: Serengeti - Ngorongoro Krater (F/M/A).
Morgenpirsch auf dem Weg durch die Serengeti und Weiterfahrt zum Ngorongoro Krater. Am Nachmittag Pirschfahrt im Krater. In diesem „Garten Eden“, seit 1978 UNESCO-Weltnaturerbe, haben Sie gute Chancen, die berühmten Big Five zu beobachten. Neben Elefanten, Büffeln, Leoparden und zahlreichen Löwen beherbert der Krater auch mehr als zwanzig Nashörner. Diese teilen sich das relativ kleine Areal von nur 260 Quadratkilometern mit unzähligen Gnus, Antilopen, Zebras und fast allen weiteren Vertretern der ostafrikanischen Tierwelt.

Ü: Endoro Lodge.

8. Tag: Ngorongoro Krater - Tarangire Nationalpark - Arusha (F/M/A).
Fahrt zum Tarangire Nationalpark und Pirschfahrt. Riesige Baobab-Bäume prägen hier das Bild der Landschaft und bilden eine spektakuläre Kulisse. Der Tarangire Fluss und die Sumpfflächen im Südteil des Parks ziehen in der Trockenzeit eine Vielzahl von Wildtieren an. Vor allem große Herden von Elefanten, für welche der Tarangire berühmt ist, geben sich dann ein Stelldichein. Rückfahrt zur Lodge bei Arusha.

Ü: Meru View Lodge.

9. Tag: Zanzibar (F/A).
Fahrt zum Kilimanjaro Airport und Flug nach Zanzibar. Fahrt zum Strandhotel an der Ostküste.

5 Ü: Bahari View Lodge.

10. - 13. Tag: Zanzibar (F/A).
Vier Tage Entspannung am Strand des Indischen Ozeans oder für optionale Unternehmungen: Die Insel bietet nicht nur allen Luxus eines tropischen Ferienparadieses. Zanzibar war einst Herrschaftssitz einer orientalischen Händlerdynastie. Flotten von hochseetüchtigen Segelbooten transportierten Elfenbein, Gewürze und Sklaven in die arabische Welt. Heute noch zeugt im historischen Stonetown ein Gewirr von engen Gassen zwischen alten Häusern und Palästen von dieser Zeit. Auffallend sind die mit Schnitzereien und Messingbeschlägen reich verzierten Eingangstüren. Abends werden in den beliebten Forodhani Gardens an unzähligen kleinen Garküchen exotische Meeresfrüchte zubereitet – ein Genuss für Augen und Gaumen. Apropos Exotik: Wie wäre es mit einer geführten „Gewürztour"? Erleben Sie, wie die Zanzibaris Muskat, Ingwer, Kardamon und viele andere orientalische Gewürze anbauen und verarbeiten.

14. Tag: Zanzibar - Frankfurt (F)
Vormittag zur freien Verfügung am Strand des Indischen Ozeans. Transfer zum Flughafen und Rückflug.

15. Tag: Frankfurt
Ankunft in Frankfurt und Ende einer aufregenden und erholsamen Reise.

Leistungen:
Linienflüge mit Ethiopian Airline in der Economy Class ab/bis Frankfurt, sämtliche Flug- und Verkehrssteuern & Treibstoffzuschläge; Inlandsflug Kilimanjaro-Zanzibar in der Economy Class inkl. Steuern & Zuschläge; Safaris und Transfers im 4x4 Safari-Fahrzeug (Fensterplatzgarantie) mit deutschsprechender Reiseleitung; Kaffeetour mit englischsprechender Reiseleitung (ab 4 Teilnehmern in deutsch), Nationalpark- und Konzessionsgebühren; Übernachtung; Verpflegung lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen); 1,5 Liter Mineralwasser auf Safari p.P./Tag

Nicht eingeschlossen:
Abflugsteuern; Getränke; persönliche Ausgaben; Trinkgelder; optionale Ausflüge.

Teilnehmer:
Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 2, max. 7 Personen

Hinweis:
• Diese Reise hat feste Abfahrtstermine. Bitte sprechen Sie uns darauf an!

 

Bitte fragen Sie uns nach aktuellen Terminen und Preisen!

Nähere Informationen zu dieser Tanzania Safari-Reise und anderen Reisebausteinen für Ihre Tanzania Individualreise können Sie gerne bei uns telefonisch unter 0211-36779484 oder über unser Kontaktformular erfragen. Für ein persönliches Angebot rufen Sie uns an oder senden Sie uns bitte eine Reiseanfrage.