Malawi Route Safari - 11 Tage Privatreise

Malawi ist ein Binnenstaat, der vom Ende des Großen Grabenbuches südwärts verläuft. Dominiert wird Malawi vom gleichnamigen See, dem drittgrößten in Afrika, dessen Umgebung außergewöhnlich schön ist: dramatische Landschaften mit einzeln stehenden Felsen, hohen Bergen, Hochebenen und Ausblicken über den vermutlich schönsten See Afrikas. Malawi gilt als das “warme Herz Afrikas” und das Volk der Malawier lebt diesen Namen. Sie sind besonders freundlich und einladend. Es gibt viele Marktszenen, Straßenkioske und landwirtschaftliche Betriebe, die man als Gast getrost besuchen kann. Sowohl die Landschaft als auch die Kultur macht es dieses großartige Land wert, es auf dieser Individualreise zu durchfahren.

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Mkulumadzi (M/A)
Bei Ihrer Ankunft am Blantyre International Airport erwartet Sie ein Vertreter von Robin Pope Safaris. Der Autotransfer nach Mkulumadzi dauert etwa 2,5 Stunden durch ländliche Regionen, bunte Dörfer und große Felder zur Mkulumadzi Lodge. Mkulumadzi befindet sich inmitten des Majete Wildreservats, 70 km südwestlich von Blantyre, in Südmalawi. Die Lodge liegt im Norden des Majete Wildlife Reserve, am Zusammenfluss von Mkulumadzi und Shire, auf 7000 Hektar privatem Konzessionsgebiet.
Majete als einziges Big-5-Reservat Malawis erstreckt sich über eine Fläche von über 70.000 Hektar. Das Reservat liegt in der „Miombo Woodland Ecoregion“ und viele der höher gelegenen Gebiete im Westen des Parks werden von Miombo- und Brachystegia-Wäldern dominiert. Gemischte Combretum-Wälder und verstreute Uferwälder findet man im Osten des Majete.
Je nach Ankunftszeit werden Sie ein Lunch mit Blick über den Shire Fluss genießen oder rechtzeitig für die Nachmittags- und Abendpirsch noch den Nachmittagstee zu sich nehmen.

3 Ü: Mukulumadzi

2. -3. Tag: Mkulumadzi (F/M/A)
Die luxuriöse Lodge liegt an einem prädestinierten Platz; mögliche Aktivitäten sind Tierbeobachtungsfahrten im Geländewagen, Bootssafaris, Buschtouren zu Fuß, Wanderungen auf den Majete Hill, Spurensuche zu den Spitzmaulnashörnern, kulturelle Ausflüge, Flusstouren auf dem Shire mit Vogelbeobachtung sowie Tier¬be¬obachtungen von einem getarnten Versteck aus. Die Gäste können frei wählen, in welchem Maße Sie aktiv sie sein möchten, obwohl sich mindestens eine Aktivität pro Tag unbedingt empfiehlt, um Majete umfassend zu genießen.

4. Tag: Mvuu Lodge (F/M/A)
Nach dem Frühstück und der Verabschiedung werden Sie in etwa vierstündiger Autofahrt zur Mvuu Lodge gebracht. Der Liwonde Nationalpark gilt im südlichen Afrika als eine der besten Regionen zur Vogelbeobachtung. Zudem bietet der Park hervorragende Tierbeobachtungsmöglichkeiten in malerischen Flusslandschaften. Anziehungskraft haben die Flussauen des Shire, in denen sich ganzjährig große Elefantenherden aufhalten. Am besten kann man diese während einer Bootssafari auf dem Shire beobachten – eines der vielen Highlights eines Aufenthaltes in der Mvuu Lodge

3 Ü: Mvuu Lodge, Liwonde Nationalpark

5. – 6. Tag: Mvuu Lodge (F/M/A)
Die Mvuu Lodge bietet komfortable Unterkunft in großzügigen Safarizelten im „Hemingway-Stil“ mit eigenen En-suite Badezimmern für maximal 10 Gäste. Jedes Zelt hat seine eigene Aussichtsterrasse und liegt diskret versteckt hinter der dichten Bodenvegetation am Lagunenufer.
Die Lodge verfügt über Swimmingpool, Sonnendeck und Restaurantterrasse mit Blick über den Fluss und die Lagune. Ihr Aufenthalt beinhaltet Vollverpflegung und die Tierbeobachtungsfahrten in offenen Geländefahrzeugen bei Tag und bei Nacht, Wanderungen und Bootssafaris – einer wunderschönen Aktivität in Mvuu. Erkunden Sie den Shire und seine Lagunen – diese bieten ausgezeichnete Möglichkeiten zur Beobachtung von Elefanten, Flusspferden, Krokodilen und Vögeln. Die Vogelbeobachtung lohnt hier – besonders „Lillian’s Lovebirds“ (Grauköpf¬chen), Fischadler, Palmgeier, Pel’s Fischeulen und Fliegenschnäpper sind zu entdecken. Es gibt auch einen “Hide” (versteckt liegender Beobachtungsplatz) an einem Nebenfluss des Shire sowie Fahrradausflüge zur lokalen Schule und den Gemeinden der ländlichen Umgebung.

7. Tag: Pumulani (F/M/A)
Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer nach Pumulani, entweder komplett per Auto oder gegebenenfalls (wenn die Straßen nass sind) erst mit dem Boot nach Liwonde und von dort aus mit dem Auto. Der direkte Weg dauert etwa 2,5 Stunden (100 km), zunächst entlang der Ufer des Malombe Sees entlang, wo meistens die Gestelle zum Fischtrocknen besichtigt werden können, die die Dörfer am Seeufer markieren. Schließlich erreichen Sie die Halbinsel Nankuma am Malawisee. Diese gilt als der schönste Uferabschnitt des Malawisees und grenzt an den Lake Malawi Nationalpark.
Pumulani liegt exklusiv an der Westseite der Halbinsel Nankumba und ist vom Nationalpark umgeben. Die zehn Villen liegen verstreut am Hang und unterscheiden sich in der architektonischen Gestaltung. Großräumige Schlafzimmer, Badezimmer mit Wanne und Doppeldusche und großzügige Wohnbereiche. Die üppig bemessenen Terrassentüren öffnen sich zu einem erhöht liegenden Deck, das optimale Aussicht auf den See bietet.
Die versteckte Lage des Strands ist ideal, um Sonne zu tanken und im klaren, blauen Seewasser zu schwimmen. Wer den Sprung in einen Swimmingpool bevorzugt, findet Erfüllung im ‚Infinity-Pool‘ nahe der zentralen Dining Area mit grandiosem Ausblick über den See.
Für Aktivitätshungrige bieten wir viele Wassersportmöglichkeiten wie Schnorcheln, Fischen, Segeln, Kajakfahren, Wasserski, Wake Boarding und Fun Tubes an. Am Ende des Tages gehen Sie an Bord unserer traditionellen Dhow und lassen sich von unserer erfahrenen Crew zu einem romantischen Segeltörn in den Sonnenuntergang mitnehmen.

4 Ü: Pumulani , Malawi See Nationalprk

8. – 10.Tag: Pumulani (F/M/A)
Der Malawisee gilt als variantenreichstes Aquarium der Welt. Sein kristallklares Wasser beheimatet mehr als tausend Fischarten, darunter hunderte Arten des farbenfrohen Buntbarschs. Wir bieten spezielle Tauchkurse an den besten Tauchplätzen nahe einer idyllischen Insel an. Wer sich für das wahre Dorfleben der Malawier interessiert, den begleiten wir auf einem Spaziergang oder eine Fahrradtour in eines der nahen Dörfer. Die Malawier zählen zu den freundlichsten Menschen in Afrika und Sie haben während Ihres Aufenthalts die Gelegenheit, sie zu treffen. Ebenso können Sie einfach nur entspannen und die schöne und ruhige Umgebung genießen, oder an einer der vielen anderen Aktivitäten teilnehmen.

11. Tag: Rückreise (F)
Am letzten Tag Ihres Aufenthaltes in Pumulani heißt es Abschied nehmen von der Lodge. Sie werden zurück nach Monkey Bay gebracht, von wo aus Sie mit einem Leichtflugzeug nach Lilongwe geflogen werden, passend zu Ihrem späteren Weiterflug.

Leistungen:
Rundreise mit angegebenen Unterkünften, Mahlzeiten (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen), lokale Getränke, alle Aktivitäten (außer motorisierte Wassersportarten), Wäscheservice, Transfers im Auto und Flugzeug

Nicht eingeschlossen:
Private Ausgaben, Trinkgelder, Visagebühren

Teilnehmer:
Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Hinweis:
• Diese Reise ist buchbar von April bis Januar.

 

Bitte fragen Sie uns nach aktuellen Preisen!

Nähere Informationen zu dieser Malawi Rundreise und anderen Reisebausteinen für Ihre Afrika Individualreise können Sie gerne bei uns telefonisch unter 0211-36779484 oder über unser Kontaktformular erfragen. Für ein persönliches Angebot rufen Sie uns an oder senden Sie uns bitte eine Reiseanfrage.