Zambia - Große Wandersafari - 8 Tage

Schon lange gelten die mobilen Wandersafaris von Robin Pope Safaris in Zambia als herausragende Möglichkeit der Wildniserfahrung im South Luangwa Nationalpark. Nach einer ersten Nacht im Nkwali Camp fährt die Teilnehmergruppe in den Norden des Parks. Dort stehen 5 Tagesetappen von jeweils etwa 10 Kilometern entlang des Flusslaufes des Mupamadzi an. Dieser klare Fluss ist der Hauptzulauf für den Luangwa.
Die Landschaft besticht durch Einsamkeit und Wildnis, das Gelände und die Tierwelt sind abwechslungs- und artenreich. Von der Ameise bis zum Büffel, vom kleinsten Vogelnest bis hin zur Verfolgung von Löwenspuren – all solche Aspekte des Busches werden Sie in den Bann ziehen. Das Camp mit seinem umfassenden Serviceangebot ist absolut komfortabel und vollständig ausgestattet. Die Zelte können aufrecht begangen werden und verfügen über vollwertige Betten. Die Dusche befindet sich unter einem Baum und die Toilette mit hölzernem Sitz erfüllt typischen Buschstandard. Die ausgezeichneten Mahlzeiten werden unter freiem Himmel serviert. Eine abschließende Übernachtung im Tena Tena Camp oder im Nsefu Camp rundet das Safarierlebnis ab.

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag : Nkwali Camp (M/A)
Nach Ankunft am Flughafen Lusaka International Airport werden Sie von einem Repräsentanten von Robin Pope Safaris erwartet. Halten Sie Ausschau nach einer Person, die ein Schild mit Ihrem Namen hochhält. Man wird Ihnen bei der Immigration sowie beim Zoll behilflich sein und auch den Check-in für Ihren Flug nach Mfuwe, South Luangwa für Sie erledigen. Der Flug dauert ca. eine Stunde. In Mfuwe wird Sie ein Reiseleiter von Robin Pope Safaris begrüßen. Die Fahrt nach Nkwali führt eine Stunde lang durch Buschlandschaft, landwirtschaftlich genutzte Gebiete und farbenfrohe Dörfer. Das Nkwali Camp bietet weiten Ausblick über den South Luangwa Nationalpark und den Luangwa Fluss. Das private Land von Robin Pope ist ideal, um mit Ihrer Safari zu beginnen. Die sechs Zimmer haben alle Blick über den Fluss und Open-Air-Badezimmer. Je nach Ankunftszeit können Sie entweder ein Mittagessen mit Blick auf die Lagune bei Nkwali genießen, oder Sie erfrischen sich beim Nachmittagstee für die Safarifahrt in den Abend hinein.

Ü: Nkwali Camp

2. Tag: Mobiles Camp (F/M/A)
Nach einem zeitigen Frühstück geht es nach Norden zum Beginn der eigentlichen Fußsafari, die allgemein als DIE Wildniserfahrung im South Luangwa-Tal gilt. Die Fahrt führt etwa 90 Kilometer auf einem Wald- und Buschweg durch einsame Gebiete des Nationalparks bis zum Flußlauf des Mupamadzi. Gegen die Mittagszeit kommen Sie gerade recht zum Mittagessen an. Die Walk-In-Zelte sind bereits aufgebaut, die Dusche unter einem Baum installiert und die Toilette mit dem Holzaufbau ist in Funktion. Genießen Sie nach dem Mittagessen etwas Ruhe, bevor Sie nach dem Nachmittagstee zur ersten Wanderung rund um das Camp starten. Den Sonnenuntergang erleben Sie schon wieder im Camp, und genießen anschließend das Dinner unter den Sternen!

5 Ü: Mobiles Camp

3. Tag: Mobiles Camp (F/M/A)
Mit dem Sonnenaufgang kommt Bewegung in den Busch und Sie starten Ihre Wanderung. Die Landschaft besticht durch Einsamkeit und Wildnis, das Gelände und die Tierwelt sind abwechslungs- und artenreich. Von der Ameise bis zum Büffel, vom kleinsten Vogelnest bis hin zur Verfolgung von Löwenspuren – all solche Aspekte des Busches werden Sie in den Bann ziehen. Währenddessen wird das Camp abgebaut, verpackt und an anderer Stelle wieder aufgeschlagen. Sobald die Gäste nach der Wanderung am späten Vormittag ankommen, ist schon wieder alles für ihr Wohlbefinden gerichtet. Mittagessen, Siesta und eine Nachmittags-Tour stehen auf dem Programm.

4. – 6. Tag: Mobiles Camp (F/M/A)
Tag 4 – heute erkunden Sie die Gegend um das Camp herum – Rückkehr zum gleichen Platz und Übernachtung dort.
Tage 5 & 6 – Das Camp wird wieder abgebaut und zu einem dritten Platz verlegt, während Sie den Fluss Mupamadzi abwärts wandern. Der Mupamadzi ist einer der Hauptzuflüsse des Luangwa. Alle Wanderungen werden geleitet von einem erfahrenen Naturguide und begleitet von einem bewaffneten Wildhüter.

7. Tag: Tena Tena (F/M)
Die letzte Station der Wandersafari liegt in einem der permanenten Camps Tena Tena oder Nsefu. Nach dem zeitigen Frühstück begeben Sie sich auf eine vier- bis fünfstündige Fahrt im Geländewagen, die zum Passierpunkt durch den Luangwa auf der Höhe von Tena führt. Hier empfängt Sie das Team des Camps, bringt Sie mit dem Boot über den Fluss und Sie erreichen in einer letzten Etappe von etwa 20 Minuten das Camp. Tena Tena besticht durch seine umwerfende Lage an einer weitläufigen Flussbiegung des Luangwa. Eine Gruppe von Mahagonibäumen spendet Schatten für die großen Zelte und Open-Air-Badezimmer. Von jedem Zelt aus überblickt man die wunderbare Flusslandschaft. Die Gäste genießen ein Höchstmaß an Abgeschiedenheit ihrer Unterkunft mit Freiluft-Bad und eigener Terrasse. Nach der Ankunft nehmen Sie Ihr Zelt ein. Etwas Ruhe gönnen Sie sich nach dem Mittagessen, bevor nach dem Mittagstee die Nachmittags- und Abendsafari mit dem Geländewagen startet. Heute können sich Ihre Beine von den Wanderungen der letzten Tage erholen.

Ü: Tena Tena

8. Tag: Abreise (F)
Heute endet Ihre Wanderreise mit dem Transfer zum Flughafen.

Leistungen:
Reiseverlauf mit Übernachtungen, alle Safariaktivitäten, Mahlzeiten (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen), Getränke, Wäscheservice, Nationalparkgebühren, Flughafentransfers von und nach Mfuwe

Nicht enthalten:
Persönliche Ausgaben, Visa-Gebühren, Trinkgelder

Teilnehmer:
Bis 4 Wochen vor Abreise zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 2, max. 6 Personen

Hinweis:
• Diese Reise hat feste Abfahrtstermine von Juni bis Oktober. Bitte sprechen Sie uns darauf an!
• Alternativ kann die letzte Nacht auch im Nsefu Camp verbracht werden.

 

Bitte fragen Sie uns nach aktuellen Terminen und Preisen!

Nähere Informationen zu dieser Zambia Wandersafari und anderen Reisebausteinen für Ihre Zambia Individualreise können Sie gerne bei uns telefonisch unter 0211-36779484 oder über unser Kontaktformular erfragen. Für ein persönliches Angebot rufen Sie uns an oder senden Sie uns bitte eine Reiseanfrage.